Schallschutz-Podest für Schallschutztreppe Typ HIEBER

Ausführung eines Fertigteil-Treppenpodests
als HIEBER Schallschutztreppe
Vormontage einer Trittschalldämmung im Fertigteilwerk mit Schöck Tronsolen und Schöck Fugenplatten für den schallbrückenfreien Einbau auf der Baustelle. Mit lückenlosem Verlauf der Schöck Fugenplatten im Fugenbereich zwischen Podest und Wand
gemäß Treppenplan. Mit oberseitigem Fugenplattenüberstand für das schallbrückenfreie Anputzen des Wandputzes auf der Baustelle.
Bestehend aus
- Schöck Fugenplatten
- ____ x Schöck Tronsole Typ ZF 16
- ____ x Schöck Tronsole Typ ZF 18
- ____ x Schöck Tronsole Typ ZF 20
- ____ x Schöck Tronsole Typ ZF plus 16
- ____ x Schöck Tronsole Typ ZF plus 18
- ____ x Schöck Tronsole Typ ZF plus 20
- ____ x Schöck Tronsole Typ ZF-S 18
Erhöhter Trittschallschutz nach DIN 4109 Beiblatt 2. Trittschallminderung bei bauüblicher Belastung
O L* w = 26 dB lt. schalltechnischer Prüfung.
Baustoffklasse B2 nach DIN 4102.
Anschluss Schöck Tronsole Typ ZF bei entsprechender Betondeckung der Konsolen in Feuerwiderstandsklasse F90 gemäß brandschutztechnischem Prüfzeugnis

liefern und entsprechend der Versetzanleitung des Herstellers HIEBER, Wörleschwang, Telefon +49 (0) 82 91-18 83 0,
Fax +49 (0) 82 91)18 83 40, www.hieber-beton.de, montieren